Neu – Neu – Neu – Neu

Komm zu uns ins Mittelalter

Hier bekommt ihr für ein Wochenende die Möglichkeit am mittelalterlichen Lagerleben teilzunehmen. Von uns ausgestattet mit der passenden Kleidung  übernachtet ihr im Speichenradzelt. Ihr könnt euch im Bogenschießen, Schwertkampf oder dem Kochen auf der Feuerstelle ausprobieren.

Termine für 2020:
15. bis 17. Mai
10. bis 12. Juli
24. bis 26. Juli

Weitere Informationen finden sich unter Neues auf www.didoll.de   

Natur – Kultur – Geschichte – Tradition

Waldbaden

Waldbaden

Vergessen Sie Wellness, gehen Sie Waldbaden in der größten „Badewanne“ Nordrhein-Westfalens im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge!

Der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge ist mit 2246 km² Waldfläche die größte „Waldbadewanne“ in Nordrhein-Westfalen.

Die klare Luft des Rothaargebirges weist wegen der vielen Nadelwaldbestände eine besonders hohe Konzentration an Terpenen auf. Terpene sind chemische Verbindungen mit denen die Pflanzen des Waldes miteinander kommunizieren.

An Japanischen Universitäten wurde durch vielfältige Studien deren gesundheitsfördernde Wirkung nachgewiesen. Dort beschäftigt sich ein eigener Forschungsbereich „ Forest Medicine“ mit der Wirkung des Waldes auf den menschlichen Körper.
Terpene dienen nicht nur den Bäumen als Kommunikationsmittel. Sie wirken auch Blutdruck- und Blutzuckerregulierend. Durch die Waldatmosphäre mit Vogelgezwitscher und dem Geräusch von Wasserläufen wird der Parasympathikus (Ruhenerv) aktiviert und so der  Abbau von Stresshormonen gefördert. Gleichzeitig wird die Bildung von „Killerzellen“ (weiße Blutkörperchen) im Blut angeregt. Diese Stärkung des Immunsystems hält, je nach Länge des Aufenthaltes im Wald, bis zu 30 Tage messbar an. Es sind nach einem Waldaufenthalt nicht nur signifikant mehr (bis zu 50%), sondern auch aktivere Killerzellen im Blut nachweisbar.

Auch ein Kurzaufenthalt von drei bis vier Stunden wirkt sich schon nachweisbar positiv aus. Warum nicht diese Wirkung im betrieblichen Gesundheitsmanagement ausnutzen?

Planen Sie doch einfach mal den nächsten Betriebsausflug ins schöne Rothaargebirge. Eine geführte Wanderung durch eine herrliche Landschaft und nebenbei noch praktische Tipps für die schnelle Entspannung am Arbeitsplatz. Kulinarisch hat diese Region auch eine Menge zu bieten, da sollte bestimmt für jeden der passende Abschluss zu finden sein.

 

Auf geht´s: gemeinsam Natur erleben, genießen und gleichzeitig etwas für die Gesundheit tun.

 

Lenni und der Wald

Am liebsten laufe ich ja durch den Wald. Für einen Kater wie mich ist das ein wahres Paradies. Da werden einfach alle Sinne geschärft und langweilig ist mir dort sowieso nie. Es gibt so viel zu sehen und hören: …

…>>>

Lenni und das Femegericht

Das Femegericht, der „freie Stuhl“ bei den sieben Ahorn

Bei meinen Streifzügen über den Damberg habe ich einen alten Hirsch getroffen. Ein mächtiges Tier mit einem imposanten Geweih auf seinem Haupt. Der hat mir die Geschichte vom „freien Stuhl“ erzählt…

…>>>

Ich bin Lenni…

Hallo, guten Tag,

darf ich mich vorstellen? Ich bin Lenni, ein echter Wittgensteiner Kater, und wohne in Girkhausen, einem kleinen Dorf mit interessanter Geschichte. Ich mag die Geschichten aus der Region besonders.

Nachts gehe ich gerne raus in die Natur und treffe dort viele Tiere, die mir die spannendsten Dinge erzählen. Das Rothaargebirge ist schon besonders und seine Bewohner auch.

Wenn die Tiere mir von den  Erlebnissen ihrer Vorfahren erzählen, geht die Nacht schneller vorbei als uns lieb ist. Früher haben die Menschen ja auch zusammen gesessen und sich Geschichten erzählt, aber die Zeit dazu nehmen sich nur noch wenige.

Da hab ich mir gedacht, ich berichte einfach mal, was mir so in meine Katzenohren kommt.

Natur-Erlebnis-Agentur

Gabriele Born
Unterm Damberg 2
57319 Bad Berleburg
Tel.: 02758 201361
Mobil: 0160 95606792
gabriele.born(at)gmx.net

Kauffrau im Gesundheitswesen
zertifizierte Gesundheitsberaterin
Gästewanderführerin